Wir stellen uns vor

Die Geschichte der Jugendfeuerwehr Lenting

Am 1.November 1992  wurde die Jugendfeuerwehr Lenting von 4 Jungen ins Leben gerufen. Ihr erster Jugendsprecher war Josef Muthig jr. Geleitet wurde die Jugendfeuerwehr von Jugendwart Bernd Ulrich und seinem Stellvertreter Günter Bauer.

Die Jugendgruppe erstellte sich eine Satzung, die mit einer kleinen Änderung bis heute gültig ist und führt seit der Gründung eine eigene Kasse.

Personell ist seit 1992 ein ständiger Aufschwung zu verzeichnen. Von den anfänglich 4 Jugendlichen ist die Gruppe auf ständig 20 - 30 Jugendliche angewachsen (bei einem sehr hohen Anteil von Mädchen).

Alle Übungen, die theoretisch sowie auch praktisch durchgeführt werden, finden im 14-tägigen Rhytmus statt. Diese Übungen sind unter anderem Vorbereitungen auf die verschiedenen Leistungsprüfungen.   

Bei der Jugendfeuerwehr Lenting wird die Bayerische und die Deutsche Jugendspange sowie das Leistungsabzeichen Stufe 1 abgelegt. Auch beginnt bei der Jugendfeuerwehr für die 16jährigen die Ausbildung zum Truppmann.

Aber nicht nur der Feuerwehrdienst bestimmt das Leben der Jugendfeuerwehr, sondern auch die Geselligkeit und Kameradschaft kommen nicht zu kurz. So beteiligt sich die Jugendfeuerwehr Lenting seit 1993 bei jedem Kreisjugendfeuerwehrtag im Landkreis Eichstätt und bei den Stadtjugendfeuerwehrtagen in Ingolstadt.

Auch bei vielen Veranstaltungen am Ort ist die Jugendfeuerwehr präsent, wie beim Seifenkistlrennen in Lenting sowie bei den meisten Veranstaltungen der örtlichen Vereine und an Feuerwehrfesten, an denen sich die aktive Wehr beteiligt.

Ausflüge führten die Jugendfeuerwehr u.a. mehrmals für ein Wochenende in den Bayerischen Wald auf die Ruselhütte zum Hüttenzauber, sowie zu vielen anderen Ausflügen nach Regensburg, Frankfurt, Sulzemoos . . . .

Geleitet wurde die Jugendfeuerwehr von 1997 bis 2002 von Jugendwart Manfred Muthig und den Betreuern Christian Brandl, Elke Hofmann, Clemens Wagner und Andreas Eckbrett und vielen freiwilligen Helfern der aktiven Wehr.

Seit dem 01. Februar 2002 wird die Jugendfeuerwehr von Jugendwart Christian Brandl und den Betreuern Andreas Eckbrett, Florian Huttenlocher, Manfred Muthig, Utz Sebastian, Wagner Clemens und den Betreuerinnen Hofmann Elke und Angelique Hajiw geleitet.

Ab dem 01. Juli 2008 übernahm Bernd Ulrich die Aufgabe des Jugendwartes als Nachfolger von Christian Brandl. Zu seinem Betreuerstab zählen Florian Huttenlocher, Lorenz Zieglmeier, Simone Sternecker, Axel Lechner, Anita Lechner sowie Bettina Wagenknecht.

Im Zuge des Kommandantenwechsels Anfang November 2011 bekam auch die Jugendfeuerwehr ein neues Führungsteam. Zum ersten mal in der Geschichte übernimmt nun eine Frau die Führung der aufstrebenden Jugendarbeit in der Feuerwehr. Jugendwartin Simone Sternecker wird von ihrem Stellvertreter Florian Huttenlocher tatkräftig unterstützt.